US-Vizepräsident Joe Biden in Bosnien

US-Vizepräsident Joe Biden ist gestern in Sarajevo eingetroffen. Gemeinsam mit dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana führte er Gespräche mit den Vertretern der verschiedenen Volksgruppen. Dabei hat er Vorschläge für eine Verfassungsänderung unterbreitet.

In dem serbisch verwalteten Teil von Bosnien-Herzegovina, ist es zu heftigen Protesten gegen ihn gekommen. Von dortigen Vertretern ist behauptet worden, dass der grösste Kriminelle auf den Balkan gekommen sei.

Nach dem Aufenthalt in Sarajevo, reist er nach Serbien und in den Kosovo. Nach Kroatien kommt er bei dieser Reise nicht.

Einen Kommentar schreiben: