Kroatische Seeleute sind freigelassen worden

Neben Seeleuten aus verschiedenen Ländern, die sich auf einem belgischen Schiff befunden haben,  wurden jetzt auch vier Kroaten freigelassen. Sie waren 72 Tage in der Hand von Piraten aus Somalia.

Es handelt sich um Darko Mastelić (44) aus Brnaz, Joško Marinović (30) aus Kaštel Kambelov, Goran Iđić (48) aus Split und Tonči Tabain (31) aus Vela Luka.

Der Reeder soll angeblich ein Lösegeld von 2,8 Mio. US-Dollar für die Freilassung der Besatzung gezahlt haben.

Wie Medien berichten, hat ein Teil der Freigelassenen wie Kinder geweint, nachdem man sich in Sicherheit befunden hat.

Mit ihrer Rückkehr nach Kroatien, wird in den nächsten Tagen gerechnet.

Einen Kommentar schreiben: