Streit um Parkplatz in Valun eskaliert

Vor etwa zwei Wochen wurde hier berichtet, dass die Einwohner des kleinen Örtchens Valun auf der Insel Cres am Vortag keinen Feiertag hatten, weil sie fast geschlossen dagegen protestierten, eine Gebühr zahlen zu müssen, wenn sie mit ihren Fahrzeugen ihre Häuser erreichen wollen.

Dies wurde nur deshalb notwendig, weil die zuständige Stadt Cres vor der Ortseinfahrt einen Parkplatz an ein privates Unternehmen vermietet hat, welches natürlich die Miete durch eine Parkgebühr refinanzieren will. Dieser Parkplatz muss vorher überquert werden, will man den Ort erreichen. Bei dem privatem Unternehmen handelt es sich übrigens um die Firma Autotrans d.d. aus Rijeka.

Weil den Protesten der Einwohner nicht nachgekommen wurde, haben diese nunmehr anscheinend zur Selbsthilfe gegriffen und die Einfahrtsschranke demontiert sowie das Kassenhäuschen entfernt. Dadurch ist das Parken auf diesem Platz im Moment für alle Autofahrer kostenlos – selbst für Touristen. ;-)

Über diese Situation ist man bei der Firma Autotrans d.d. sehr verärgert, weil man bereits 280.000 Kuna in dieses Projekt investiert hat. Deren Direktor Branimir Tomljanović hat gestern vor der Presse erklärt, dass man eine Strafanzeige erstatten und von dem oder den Tätern Schadensersatz verlangen werde.

Der Ortvorsteher Dinko Mlacović von Valun hat inzwischen mitgeteilt, dass er sich gar nicht vorstellen kann, wer diese Tat begangen habe – das ganze Problem müsse von der Stadt Cres geklärt werden und nicht durch ihn.

Einen Kommentar schreiben: