Trinkwasserpreise steigen

Nachdem in der grössten Stadt des Kvarner in Rijeka beschlossen worden ist, den Trinkwasserpreis nicht unerheblich anzuheben, redet man jetzt auch in der Nachbarstadt Opatija darüber.

Deshalb muss man damit rechnen, dass auch in anderen Städten und Gemeinden, der Trinkwasserpreis angehoben wird.

Die Kommunalwahlen sind vorbei und die Preise werden nicht von privaten Unternehmen, sondern von kommunalen Firmen, bei denen die Politiker das Sagen haben, festgelegt.

Anmerkung: Der Bürgermeister von Rijeka hat das Schrottschiff von Tito kaufen lassen und will es nun zu einer Luxusjacht oder einem Museumsschiff umbauen lassen. Andererseit ist er gleichzeitig damit einverstanden, dass in seiner Stadt der Trinkwasserpreis angehoben wird.

Einen Kommentar schreiben: