Untersuchung auf kroatische Art

Die Bekämpfung der Korruption in Kroatien ist eine grosse Aufgabe, und kann auch schonmal zu Situationen führen, bei der Personen u.U. sehr ungerecht behandelt werden. Dies hat z.B. der Touristikinspektor Ante Ročak aus Dalmatien zu spüren bekommen.

Ročak ist vor ein paar Jahren zum bestem Touristikinspektor von Kroatien gewählt worden. Auf der Insel Vir war er bei der Bekämpfung der illegalen Vermietung sehr erfolgreich gewesen. Dort hatten insbesondere ungarische Staatsangehörige in den vergangenen Jahren Häuser gebaut und die darin befindlichen Wohnungen illegal an Feriengäste vermietet.

Er hat die für diese Fälle vorgeschriebenen Strafen verhängt und die illegal vermieteten Wohnungen versiegelt - also nur das gemacht, wofür er vom Staat beschäftigt und bezahlt worden ist.

Das hat einem der Ungarn gar nicht gefallen, weshalb er vor zwei Jahren gegenüber der Polizei in Zadar aussagte, den Touristikinspektor mit einer grösseren Geldsumme bestochen zu haben, damit er nicht bestraft und seine Wohnung nicht versiegelt worden wäre. Einzig und allein wegen dieser Aussage ist der Touristikinspektor festgenommen und in Handschellen von der Polizei abgeführt worden, weitere Beweise hat es nicht gegeben. Aufgrund der Anordnung eines Untersuchungsrichters in Zadar ist der Touristikinspektor sogar für einen Monat in Untersuchungshaft genommen worden!

Nachdem nach einer Untersuchung des Falles der Haftbefehl aufgehoben worden war, durfte er zwar wieder arbeiten, hat aber lange nicht soviel Gehalt bekommen wie vorher.

Erst jetzt, nach zwei Jahren ist er von einem ordentlichem Gericht in Zadar von der Anklage freigesprochen worden, weil der Ungar nicht bereit war, seine damalige Behauptung vor Gericht zu wiederholen. Der Richter hat in seinem Urteil nun ausdrücklich festgestellt, dass es sich nur um eine Schikane des Ungarn gehandelt habe.

Ob er nun seine frühere Tätigkeit wieder ausüben darf, ist im Moment noch nicht bekannt. Und ob irgendwie gegen den Ungarn vorgegangen wird, ebensowenig. Für sonderlich wahrscheinlich halte ich es aber nicht.

Einen Kommentar schreiben: