Untersuchung gegen Kapitän der Fähre “Marko Polo”

Wie berichtet, ist die Fähre Marko Polo am 23.5.2009 bei einem Manöver im Hafen von Split beschädigt worden.

Heute gab Slavko Lončar, der Präsident des Aufsichtsrates der Reederei Jadrolinija, gegenüber der Presse bekannt, dass von der Reederei gegen den Kapitän Srđan Karlović eine Disziplinaruntersuchung durchgeführt wird.

3 Kommentare zu “Untersuchung gegen Kapitän der Fähre “Marko Polo””

  1. Chris

    Was ist eigentlich mit der Marko Polo passiert in Split ? Weiß man da genaueres ?

  2. Soline

    @Chris

    Soweit bekannt, hat der Kapitän ein riskantes Manöver angeordnet, so dass die Schiffsschraube beschädigt worden ist.
    Die Fähre liegt jetzt in einem Trockendock im Hafen von Mali Lošinj.

  3. heimo

    Die Marco Polo war gestern am 26.6.09 noch immer nicht in Betrieb, sie lag in einer Werft in Rijeka. Als Ersatz fuhr uns die Liburnija nach Split, wo wir um 7.00 morgens auf die Dubrovnik umgeladen wurden.

Einen Kommentar schreiben: