Weiterer Windpark in Kroatien

Nachdem auf der Insel Pag und oberhalb von Senj, bereits zwei Windparkanlagen gebaut und in Betrieb genommen worden sind, soll jetzt eine weitere Anlage in der Nähe von Šibenik gebaut werden. Diese wird durch eine deutsche Bank finanziert.

Mehr dazu hier.

4 Kommentare zu “Weiterer Windpark in Kroatien”

  1. Jürgen (jojo40)

    Klasse,

    dass sich in Richtung “erneuerbarer Energie” was tut in Kroatien.

    Dieses Land bietet sich an für thermisches Solar, Windparks und Wärmepumpen …

    Gruß Jürgen

  2. Jürgen Schropp

    Ja,

    endlich tut sich was in diesem Land. Da haben die beste klimatische Voraussetzungen für erneuerbare Energien und im Gegensatz zu anderen südeuropäischen Ländern war diese Form der Energieerzeugung bisher anscheinend nicht gefragt.

    Grüße

    Jürgen

  3. Soline

    Übrigens:
    Betreiber dieser Anlage wird eine d.o.o. sein, die den erzeugten Strom an den einzigen Stromlieferanten, die staatliche Firma HEP d.d. verkauft.

  4. Soline

    Und noch etwas dazu:
    Es gibt Stimmen im Land die meinen, man sollte auf solche Anlagen, welche die Landschaft verschandeln, in Kroatien ganz verzichten. Es sei durchaus möglich, noch mehr Wasserkraftwerke zu bauen, die den Strombedarf ebenfalls ökologisch abdecken könnten. Es wird sogar behauptet, dass diese Anlagen hier nur aufgestellt werden, damit die Deutschen sie verkaufen können.

    Für mich ist z.B. total schleierhaft, warum es in Kroatien nicht eine einzige Müllverbrennungsanlage gibt, mit der man ebenfalls Strom erzeugen könnte.

Einen Kommentar schreiben: