Zinsentwicklung in Kroatien

In der Vergangenheit sind Wohnungsbaukredite abgeschlossen worden, in denen ein variabeler und kein fester Zinssatz, zwischen den Banken und den Kreditnehmern vereinbart worden ist. Nachdem die Zagrebačka Banka jetzt angekündigt hat, den Zinssatz zu erhöhen, wird in Kroatien die Kritik gegenüber den Banken im allgemeinen immer lauter.

Selbst der Staatspräsident und der Ministerpräsident haben diese Massnahme gestern, in ungewöhnlich scharfer Form kritisiert.

Ein durchschnittlicher Kreditnehmer, der sich eine Eigentumswohnung gekauft hat, muss z.B. im Moment bei gleicher Tilgung 1.000 Kuna monatlich mehr an die Bank zahlen, als noch im Jahre 2006.

Zur Information: Die kroatischen Banken befinden sich bis auf ein paar kleinere Banken, alle in ausländischem Besitz.

Einen Kommentar schreiben: