430. Geburtstag der Stadt Karlovac

Zum Schutz vor den Osmanen (Türken) ist von den Habsburgern am Zusammenfluss der Flüsse Kupa, Korana, Dobra und Mrežnica die Festung Dubovac gebaut worden. Deshalb entstanden dort auch normale Wohnhäuser, so dass bald eine Siedlung entstanden ist.

Heute am 13.7.1579, hat der österreichische Erzherzog Carl dieser Siedlung, unter der Bedingung das sie seinen Namen trägt, die Stadtrechte verliehen.

Danach ist Karlovac weiter ausgebaut worden und viele Gebäude sind im Stil der Renaissance entstanden. Mit Errichtung des besonderen Militärgrenzbezirks in Kroatien, ist die Stadt unter militärische Verwaltung gekommen.

Wegen ihrer Lage, zwischen der pannonischen Tiefebene und dem Meer, hat die Stadt auch immer eine grosse Rolle im Handel von Kroatien gespielt. Hier endete der erste Handelsweg (Salzweg) von der Küste (Senj) ins Landesinnere. Später, im Jahr 1876 gewann die Stadt weiter an Bedeutung, weil dort ein Bahnhof für die Eisenbahnstrecke Budapest-Zagreb-Rijeka entstanden ist.

Trotz des Alters von 430 Jahren ist Karlovac eine in Kroatien verhältnismässig junge Stadt. Der Geburtstag wird heute natürlich gebührend gefeiert.

Einen Kommentar schreiben: