45- jähriger von Poskok gebissen

Am Samstagnachmittag ist in Kosova bei Knin, der 45- jährige Milorad Vagić von einer giftigen Hornviper in einen Finger gebissen worden, als er seinem Nachbarn bei Reparaturarbeiten  an dessen Steinhaus geholfen hat. Erst als er am nächsten Tag Vergiftungssymptome bemerkte, hat er die Rettungsstation in Drniš angerufen, die ihn sofort in das Krankenhaus von Šibenik gebracht hat.

Momentan befindet er sich auf dem Weg der Besserung und hat gegenüber von Pressevertretern erklärt, dass es besser gewesen wäre, sofort nach dem Biss einen Arzt aufzusuchen.

Diese Aussage ist von den Ärzten in dem Krankenhaus bestätigt worden. Bisse einer Schlange dürfe man niemals unterschätzen und man solle wenn einem so etwas passiert, schnellstens einen Arzt aufsuchen.

Einen Kommentar schreiben: