Auch Städte und Gemeinden müssen sparen

Nachdem bereits vom Staat am Anfang dieser Woche der Rotstift eingesetzt und die Ausgaben für das laufende Haushaltsjahr gekürzt worden sind, geht es jetzt auch bei den Städten und Gemeinden los.

Auf Vorschlag der Stadtverwaltung hat der Stadtrat von Pula mit 16 Ja- und 7-Neinstimmen beschlossen, die diesjährigen Haushaltsausgaben um 20 % zu senken. Er beträgt jetzt etwa 400 Mio Kuna.

Betroffen sind alle Bereiche in der Stadt, z.B. auch Schulen und Strassen.

Einen Kommentar schreiben: