Blockadepolitik schadet den Slowenen selbst

Wegen der Blockadepolitik der slowenischen Regierung, sind die Beitrittsverhandlungen von Kroatien zur EU bekanntlich unterbrochen worden und verzögern sich.

In einem Gespräch mit der Zeitung Novi-List sagte nun der slowenische Politiker Aurelio Juri, dass sich sein Land mit dieser Politik am meisten selber schadet. Sein Ministerpräsident Borut Pahor sei in seinen Augen ein “Loser”, sagte er in diesem Zusammenhang wörtlich.

Mehr dazu hier.

Ein Kommentar zu “Blockadepolitik schadet den Slowenen selbst”

  1. Mrvica

    Sag ich doch schon immer.
    Nur nicht so direkt.

Einen Kommentar schreiben: