Bootsunfall in Gornji Karin

Gestern hat ein mit drei Personen besetztes Sportboot, bei Gornji Karin in Norddalmatien, mit hoher Geschwindigkeit einen 49- jährigen Schwimmer überfahren und schwer verletzt, der in nur geringer Entfernung vom Ufer gebadet hat. Er ist zur Behandlung in das Krankenhaus von Zadar gebracht worden.

Die Polizei hat eine Strafanzeige gegen die drei Personen erstellt, weil das schnelle Fahren (Glisiren) in einer Entfernung von weniger als 300 Metern vom Ufer, nach den Gesetzen der Republik Kroatien streng verboten ist.

Einen Kommentar schreiben: