Bootsunglück in der Bucht von Medulin

Am Freitagabend hat eine Touristin aus Slowenien, die in Medulin in Istrien ihren Urlaub verbingt, gegen 23:00 Uhr bei der Polizei angezeigt, dass sie ihren Mann, ihren Sohn und einen Freund vermisst, die gegen 16:00 Uhr mit ihrem 5 Meter langem Segelboot, zu einer Tour gestartet sind.

Daraufhin ist eine Suchaktion gestartet worden, die ein glückliches Ende gefunden hat. Am Samstag gegen 1:20 Uhr, sind die zwei 51- jährigen und der 24- jährige, auf der kleinen Insel Fenera, in der Bucht von Medulin, unverletzt gefunden worden.

Ihr Segelboot war nachdem es durch Felsberührung beschädigt worden ist untergegangen und sie konnten sich selber, schwimmend bis ans Ufer der Insel retten.

Einen Kommentar schreiben: