Bootsunglück in Rovinj

Gestern hat es gegen 16 Uhr in Rovinj ein Bootsunglück gegeben, bei dem ein 49- jähriger niederländischer Tourist, schwer verletzt worden ist.

Er hatte mit seinem Sportboot seinen 15- jährigen Sohn auf einer sog. “Banane” gezogen und wollte 150 Meter vom Ufer entfernt, diese Fahrt beenden. Dabei ist das Seil der Banane in die Schraube seines Motors geraten. Bei dem Versuch diese zu entfernen, hat er das Übergewicht verloren und ist ins Meer gestürzt. Dabei ist er mit seinem Kopf an die Schraube geraten und schwer verletzt worden.

Sein Sohn konnte ihn ans Ufer retten, von wo er mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Pula gebracht worden ist. Weil seine Kopfverletzung dort nicht behandelt werden konnte, musste er zur weiteren Behandlung mit einem Krankenwagen, in das Krankenhaus KBC nach Rijeka gebracht werden.

Einen Kommentar schreiben: