Die kroatische Kriegsmarine

Es ist wenig bekannt, dass Kroatien auch über eine eigene Kriegsmarine verfügt. Sie nennt sich Hrvatska Ratna Mornarica (HRM). Sie hat die Aufgabe, die Intigrität und Souveränität des Landes auf dem Meer zu schützen. Sie kann auch für zivile Aufgaben, wie z.B. die Rettung von Schiffsbrüchigen eingesetzt werden.

Sie verfügt im Moment über 34 grössere und kleinere Kriegsschiffe, die überwiegend im Hafen von Šibenik stationiert sind. Es ist keine Übertreibung wenn man feststellt, dass der Gesamtzustand der Flotte eher schlecht, als gut ist. Der grösste Teil von ihr stammt noch aus der Zeit der jugoslawischen Kriegsmarine.

In folgenden Orten befinden sich Häfen der HRM:

* Pula
* Kovčanje
* Šibenik 
* Trogir
* Kaštel Sućurac
* Split
* Ploče
* Insel Korčula

Es stehen auch unterirdische Häfen zu Verfügung. Es handelt sich um die Häfen:

* »Zagračina« Dugi Otok
* »Paprenica« Dugi Otok
* »Bukašin« Dugi Otok
* »Parja« Vis
* »Maslinova« Brač
* »Smrka« Brač
* »Kruščica« Brač
* »Sito« Lastovo
* »Kremena« Lastovo
* »Duba«  Ploče
* »Brijesta« Ploče
* »Soline« Ploče

Der Tag der kroatischen Kriegsmarine wird in jedem Jahr am 18.9. gefeiert. Es ist der Tag, an dem ein Kriegsschiff des kroatischen Fürsten Branimir, im Jahre 887 ein venezianisches Kriegsschiff, im Meer vor Makarska versenkt hat.

Einen Kommentar schreiben: