Die Stadt Senj

Die Stadt Senj, ein kleines Städtchen im Gebiet des Kvarners, hat eine Fläche von 658 km² und etwa 8.000 Einwohner. Die Küstenlänge beträgt 76 km. Deshalb kann man hier auch unzählige schöne und einsame Buchten vorfinden. Ein grosser Teil der Bewohner lebt vom Tourismus und es werden Ferienwohnungen und Plätze auf Campingplätzen angeboten.

Bemerkenswert ist auch, dass diese Stadt zu den ältesten Städten von Kroatien gehört und das von ihr einer der ersten Wege in der Geschichte des Landes, wie man hier lesen kann, in das Landesinnere angelegt worden ist.

Wer mehr über diese sehr schöne mittelalterliche Stadt wissen möchte, findet es hier.

Folgende Anmerkung muss man zu diesem Ort aber auch noch machen. In ihm wird die Bura, ein, insbesondere von Bootsfahrern, gefürchteter Nordostwind “geboren”. Der kann manchmal so heftig sein, dass man selbst als Nichtsbootsfahrer unter ihm zu leiden hat. Dieser Wind entsteht plötzlich und genau so plötzlich wie er gekommen ist, hört er auch wieder auf. Touristen, die diesen Ort besuchen wollen, sollten sich darauf einstellen, dass er 4-5 mal im Sommer auftritt und/aber meist nur von kurzer Dauer (höchstens 1-2 Tage) ist.

Einen Kommentar schreiben: