Sechs Festnahmen im Zusammenhang mit dem Zugunglück vom Freitag

Wie Medien heute Nachmittag melden, sind mehrere Personen im Zusammenhang mit dem Eisenbahnunglück vom letztem Freitag, von der Polizei heute vorläufig festgenommen worden. Es soll sich um Ivan Medak, einem Direktor der kroatischen Eisenbahn handeln. Auch Ivan Tomašković der Inhaber der Firma aus Zagreb welche die Chemikalien geliefert hat, soll zu ihnen gehören, sowie Drago Rogulj und Tihomir Grgec von der kroatischen Eisenbahn in Split. Von zwei weiteren Personen ist die Identität noch nicht bekannt.

Diese Angaben sind aber noch nicht amtlich bestätigt worden.

Quelle: Slobodna Dalmacija

Edit 28.7.2009, 9:35 Uhr. Der Polizeisprecher Krunoslav Borovec hat inzwischen  bestätigt, dass in diesem Zusammenhang acht Personen vorläufig festgenommen worden sind. Die Namen wollte er aber nicht nennen.

Einen Kommentar schreiben: