Keine Giftgastestanlage in Šibenik

Über ein  Unternehmen hat die NATO bei der kroatischen Regierung beantragt, in einer alten Kaserne der JNA in der Nähe von Šibenik eine Anlage betreiben zu können, wo Giftgas getestet werden kann.

Wie die Zeitung Jutarnji List heute schreibt, ist dieser Antrag abgelehnt worden.

Der entscheidende Satz lautet: “Ministarstvo obrane je odbilo prijedlog NATO-a za gradnju centra za obuku protiv terorističkih napada biološkim, kemijskim i nuklearnim oružjem.”

8 Kommentare zu “Keine Giftgastestanlage in Šibenik”

  1. brady

    bravo, bleibt zu hoffen, dass der ort nicht einfach nur verlagert wird.

  2. Soline

    Zu diesem Thema hier meine Meinung:
    Das es Giftgas auf der Welt gibt ist, bekannt. Das man sich vor Giftgasangriffen schützen muss, dürfte auch klar sein. In der heutigen Zeit muss man damit rechnen, dass auch Terroristen darüber verfügen.

    Nun meine ganz einfache Frage: Wie sollen sich die NATO-Länder davor schützen, wenn in keinem Land Anlagen gebaut werden dürfen, um Abwehrmassnahmen zu testen?

    Mir ist lieber man baut eine sichere Testanlage, als dass man gar nichts macht und wartet, bis “das Kind in den Brunnen gefallen ist”.

  3. Mrvica

    Wenn schon solche Anlagen gebaut werden müssen, dann sicherlich nicht, in unmittelbarer Nähe zu Städten oder dicht besiedeltem Gebiet.
    Da ließen sich doch sicherlich andere Standorte finden.
    Wer weis was da wieder dahinter steckt.

  4. Soline

    @Mrvica

    Du schreibst: “Wer weis was da wieder dahinter steckt.”

    Das frage ich mich allerdings auch.

  5. Soline

    Du kannst auch mal lesen, was die meist gut informierte Zeitung SD inzwischen dazu geschrieben hat.

    Hier: http://www.slobodnadalmacija.hr/Hrvatska/tabid/66/articleType/ArticleView/articleId/63040/Default.aspx

  6. Soline

    Soeben hat jemand in einem Forum geschrieben:

    “Hoffentlich ist das nur ne Sommerloch-Ente”

    Aufgrund dessen, was man heute sonst noch lesen konnte, bin ich mir fast sicher, dass dies so ist.

  7. Nobama

    Ich finde es gibt massenweise geignetere Standorte für solche Anlagen, bspw. den Irak, Afghanistan, den Kosovo/Albanien oder wie wär´s mit bspw. Washington DC ?

  8. brady

    wie wärs mit den wüsten arizonas oder nevada? gleich einen steinschlag vom atommüll-lager entfernt?

Einen Kommentar schreiben: