Metallarbeiter werden langsam nervös

Die Arbeiter der Werft 3. Maj aus Rijeka, haben bis heute noch nicht den Monatslohn für den Monat Juni 2009 erhalten. Die Zahlung ist für Morgen angekündigt, es steht aber nicht fest, ob sie auch tatsächlich erfolgt.

Vedran Dragičević, Präsident der Metallarbeitergewerkschaft hat heute auf einer Pressekonferenz erklärt, dass er eine sofortige Sitzung mit der Regierung verlangt, weil nach seiner Meinung die Lage der Werftindustrie in Kroatien sehr kritisch sei und etwa 11.500 Werftarbeiter, ihren Lohn regelmässig verspätet ausgezahlt bekommen.

Sollte die Regierung keine Gesprächsbereitschaft zeigen, hat er einen Streik und einen Marsch nach Zagreb angekündigt.

Ein Kommentar zu “Metallarbeiter werden langsam nervös”

  1. Soline

    Der Gewerkschaftsführer hat der Regierung ein Ultimatum bis kommenden Freitag gesetzt. Für den Fall das es zu keinem Gespräch und zu keiner Einigung kommt, hat er einen Generalstreik der Werftindustrie angekündigt.

Einen Kommentar schreiben: