Neue Uferanlage in Medulin

Wie die Zeitung Glas Istre heute in ihrem Internetportal mitteilte, ist in Medulin einem Ferienort in Istrien, jetzt eine neue Uferanlage fertig gestellt worden und die technische Bauabnahme hat stattgefunden. Sie wird in der Dunkelheit von 22 Strassenlaternen beleuchtet.

Diese Anlage, mit deren Bauarbeiten im Jahr 2007 begonnen wurde, ist 360 Meter lang und hat 5,5 Mio. Kuna gekostet. Dafür ist je zur Hälfte die Gemeinde und die touristische Gemeinschaft aufgekommen.

Am Schluss des Artikels ist darauf hingewiesen worden, dass es damit ab sofort möglich sei, mit Booten dort anzulegen und sie festzumachen. Mehr dazu hier.

Ein Kommentar zu “Neue Uferanlage in Medulin”

  1. Soline

    Aufgrund einer Behauptung, die in einem Forum aufgestellt worden ist, habe ich mich nun nochmals danach erkundigt, ob man dort mit Booten anlegen kann, oder nicht.

    Den zuständigen Redakteur bei der Zeitung Glas Istre, der den Artikel geschrieben hat, konnte ich leider nicht telefonisch erreichen. Bei der Gemeinde leider auch niemanden. Beim Hafenkapitän in Pula leider ebenfalls nicht.

    Die Mitarbeiterin einer touristischen Agentur hat mir aber eben telefonisch bestätigt, dass dies für einen ganz besonderen Personenkreis von Bootsbesitzern ab sofort möglich ist. Ein Privatunternehmen habe die Konzession erhalten, diese Plätze vornehmlich an ständige Bewohner von Medulin vermieten zu dürfen.

    Bei Touristen bliebe erst einmal alles so, wie es bisher gelaufen sei.

    Falls Bedarf besteht, wäre ich bereit, die Telefonnummer und den Namen der Touristikagentur zu nennen.

Einen Kommentar schreiben: