Rechnung aus Split erschüttert die Welt

Nach Angaben des kroatischen Internetportals INDEX.hr haben die Eltern eines 5- jährigen russischen Jungen, der am 24.6.2009 in Dubrovnik von einer Mauer gestürzt und schwer verletzt worden ist, eine schockierende Rechnung aus dem Krankenhaus von Split erhalten und schreibt heute: “Svijet šokiran bolničkim računom iz Splita: Obitelj ruskog dječaka mora platiti 120.000 dolara!” .

Für den Krankentransport ins Krankenhaus nach Dubrovnik, die Untersuchung dort, die Überführungskosten mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus in Split, die Behandlungs- und Operationskosten und den Aufenthalt in dem Krankenhaus, sollen seine Eltern jetzt umgerechnet 625.000 Kuna zahlen.

Valentina Aleskandrovna Gamulina, die Grossmutter des verunglückten Anton Gamulin, hat sich nach Angaben des Portals an die Weltöffentlichkeit gewandt, weil die Eltern dieses Geld, ohne ihre Wohnung verkaufen zu müssen, diese Summe nicht aufbringen können und hat um Hilfe gebeten.

Der Junge befindet sich inzwischen in einem russischem Krankenhaus.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: