Rezession auch auf dem Asphalt

Die augenblickliche Wirtschaftssituation hat dazu geführt, dass in Kroatien der Fahrzeugverkehr auf einer Autobahn nachgelassen hat. Das führte zu erheblichen Mindereinnahmen.

Von Januar 2008 bis Juni 2008 haben z.B. 6,203 Mio. Fahrzeuge die Autobahn Zagreb-Rijeka benutzt. Im Vergleichszeitraum dieses Jahres, waren es nur 5,970 Mio. Fahrzeuge, also etwa 230.000 weniger.

Es ist dadurch nicht auszuschliessen, dass die Autobahngesellschaft “ARZ” die mit steigenden Zahlen gerechnet hat Probleme bei der Kreditrückzahlung bekommt.

Einen Kommentar schreiben: