Saison für »Državnog Inspektorat«

Jetzt in der Hochsaison haben die Mitarbeiter des Državnog Inspektorates alle Hände voll zu tun. Sie sind dafür zuständig zu überprüfen, ob die gesetzlichen Vorschriften auch wirklich eingehalten werden. Dazu gehört auch eine Überprüfung von touristischen Objekten und ob die Touristen ordnungsgemäß gemeldet sind.

Gestern Morgen haben sie z.B. in der Nähe von Baška Voda ein Haus überprüft, in dem sich 27 ungarische Touristen aufgehalten haben sollen. Der Vermieter des Hauses ein Ungar, hatte nicht die notwendige Genehmigung zur Vermietung von solch einem Objekt. Deshalb mussten die Touristen das Haus verlassen und es ist versiegelt worden. Ausserdem haben sie gegen den Hausbesitzer eine Strafe in Höhe von 15.000 Kuna verhangen.

Eine weitere Aufgabe von ihnen besteht darin zu überprüfen, ob in Gaststätten illegal Steinbohrermuscheln (Prstaci) angeboten werden. Gestern haben sie in Trogir und Stobreč 3,5 kg. Prstaci beschlagnahmt. Ausserdem wurde sofort eine Strafe von insges. 17.000 Kuna verhangen und kassiert. Hätten die beiden Gastwirte nicht sofort gezahlt, wären ihre Restaurants amtlich geschlossen worden.

Auch auf dem nautischem Sektor ist man sehr intersiv beschäftigt und prüft ob auch dort die Gesetze eingehalten werden. Das gilt insbesondere für Charterfirmen. In diesem Zusammenhang sind in den letzten Tagen in Dalmatien mehrere Geschäftsobjekte von Charterunternehmen versiegelt worden.

Einen Kommentar schreiben: