Stadion in Split soll umbenannt werden

Entsprechend dem Vorbild deutscher Bundesligastadien will jetzt der Marketingdirektor von Hajduk Split Pavle Cicarelli, das Stadion »Poljut« in Split umbenennen.

Nach seinen Vorstellungen soll es in Zukunft »INA-Stadion« heissen und der Verein kann dadurch von dem Konzern etwa 1 Mio. Euro jährlich kassieren.

Es bleibt abzuwarten, ob die Aktionäre des Vereins mit diesen Plänen einverstanden sind.

Einen Kommentar schreiben: