Vertrag in Novi Sad unterzeichnet

Gestern ist in der serbischen Stadt Novi Sad ein Vertrag abgeschlossen worden, in dem eine bessere Zusammenarbeit zwischen drei Regionen in Serbien, Kroatien und Ungarn vereinbart worden ist.

Dieser ist von Šandor Egereš, dem Präsidenten der serbischen Region Vojvodina, von Božo Galić, dem Leiter der Gespanschaft von Vukovar und von Gabor Banjai, dem Präsidenten der ungarischen Region Bač-Kiškuna, unterzeichnet worden.

Alle drei waren der Meinung, dass man zwischenstaatliche Probleme, insbesondere an der Grenze, auf dieser Ebene viel besser, als auf Regierungsebene lösen könne.

Einen Kommentar schreiben: