Zwei Bootszwischenfälle an einem Tag im Gebiet von Hvar

Heute hat es im Laufe des Tages gleich zwei Bootszwischenfälle im Seegebiet von Hvar gegeben. Nach ersten Informationen jedoch gab es zum Glück keine Verletzten.

Der erste Zwischenfall hat sich um 10:48 in der Nähe von Jelsa ereignet. Ein 15- Meterboot, unter österreichischer Flagge und besetzt mit zwei serbischen Staatsangehörigen, ist auf Grund gelaufen und beschädigt worden. Die Insassen konnten unverletzt gerettet werden. An Bord sollen sich noch 500 Liter Kraftstoff befinden. Es soll keine Gefahr bestehen, dass es ausläuft. Deshalb will man versuchen, das Boot in die Marina Halužan zu schleppen.

Ein weiterer Notruf ist um 13:14 Uhr eingegangen. Ein 15- Meterboot, besetzt mit fünf Kroaten und 3 Slowenen, hat in der Nähe der Insel Paklena einen Motorschaden gemeldet und es soll manövrierunfähig sein. Auch hier sind Rettungsmassnahmen eingeleitet worden.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Einen Kommentar schreiben: