Busverkehr in Mali Lošinj eingestellt

Die Stadtverwaltung von Mali Lošinj hatte vor einigen Jahren eine gute Idee. Sie hat die Innenstadt mit Schranken abgesperrt und nur für einen ganz bestimmten Personenkreis bestand ab diesem Zeitpunkt die Möglichkeit,in die Stadt hinein zu fahren und dort parken zu können.

Besucher müssen ihre Fahrzeuge am Rande der Stadt, auf eingerichteten Parkplätzen oder in den dortigen Strassen abstellen.

Um trotzdem einfach und bequem in das Zentrum und zum Hafen gelangen zu können, ist ab Nov. vorigen Jahres ein Kleinbus eingesetzt worden, der von 6:00 bis 22:00 Uhr gefahren ist. Es waren 13 Haltestellen eingerichtet und der Fahrpreis hat nur 10 Kuna betragen.

Gestern ist, zumindest vorläufig, die letzte Fahrt durchgeführt worden. Wer die Verhältnisse in Mali Lošinj kennt weiss, dass nun meist ein schöner Berganstieg notwendig ist, um zurück zu seinem Auto zu kommen.

Darauf kann man sich als Tourist ab sofort einstellen.

Einen Kommentar schreiben: