Rückgang des BIP in Kroatien um 6,3%

Von dem statistischem Landesamt sind heute konkrete Zahlen mitgeteilt worden.

Danach ist im zweiten Quartal dieses Jahres, dass vierteljährliche Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Kroatien um 6,3 % niedriger ausgefallen, als gegenüber dem gleichen Quartal des Jahres 2008.

Hrvoje Stojic, ein Wirtschaftsexperte teilte mit, dass diese Zahlen im Einklang mit den Schätzungen der Analysten in der Abteilung Economic Research Hypo Alpe Adria Bank stehen, berichtet die Nachrichtenagentur Hina.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass Kroatien im erstem Halbjahr dieses Jahres Waren im Wert von 32,45 Mrd. exportiert hat. Das sind 20,7 % weniger als im Vergleichszeit des Vorjahres.

Im gleichem Zeitraum hat Kroatien Waren im Wert von 66,13 Mrd. Kuna importiert. Das bedeutet einen Rückgang von 31,8 % gegenüber dem Vorjahr.

Das Aussenhandelsdefizit beträgt also 33,68 Mrd. Kuna und hat sich um 31,8 % verringert.

Einen Kommentar schreiben: