Stapellauf in Pula

Heute ist in einer Werft in Pula, das Erste aus einer Serie von vier Spezialschiffen vom Stapel gelaufen, welches dort im Auftrag eines Unternehmens aus Luxemburg gebaut worden ist.

Es handelt sich um das Schiff “Ibn Battuta”. Mit einer Länge von 45 und einer Breite von 16 Metern handelt es sich um kein sehr grosses Schiff.  Trotzdem kann es 1.200 Tonnen laden.

Mit ihm kann man durch Baggern und Absaugen den Meeresboden absenken und es soll weltweit hauptsächlich im Küstenbereich eingesetzt werden. Der Verkaufspreis beträgt etwas mehr als 100 Mio. Euro.

Meinung: Nur durch eine Spezialisierung wie in dem Fall, kann in Zukunft die Schiffsbauindustrie in Kroatien rentabel arbeiten und gesichert werden. Deshalb ist diese Meldung sehr erfreulich, weil man auf Anschlussaufträge hoffen kann.

Einen Kommentar schreiben: