Tourismus an der kroatischen Küste

Wie die touristische Gemeinschaft von Kroatien heute mitteilte, hat es in den Monaten von Januar bis Juli 2009 an der ganzen kroatischen Küste, d.h. von Istrien bis nach Süddalmatien, insgesamt 5,3 Mio. Touristen mit 29,7 Mio. Übernachtungen gegeben.

Das seien 5 % weniger bei der Zahl der Gäste und 3 % weniger bei den Übernachtungen, gegenüber dem Vorjahr, teilte sie mit.

Quelle: Hina

(Edit 18:12 Uhr) Etwas anders sehen die Zahlen in der Gespanschaft Zadar aus. Im Juli 2009 hat es 338.728 Gäste gegeben. Das sind 8 % weniger als 2008. Mit 2.790.188 Übernachtungen hat es nur 1 % weniger, als im Vorjahr gegeben. Quelle: Slobodna Dalmacija

5 Kommentare zu “Tourismus an der kroatischen Küste”

  1. Mrvica

    Ich weis nicht ob die Zahlen alle so stimmen.
    Meine Schwägerinn teilte mir eben am Telefon mit,das sie sich vor Anfragen wegen einer Unterkunft nicht mehr retten kann.Und das in Omisalj.Ich denke das die Kriese am Tourismusmarkt in HR auch ein ganzes Stück herbeigeredet wurde.

  2. Finanzkrise

    Papier ist ja geduldig, Bilder und Berichte von anderen Seiten sagen mehr aus.

    Und die Anfragen zu den Unterkünften nehmen wir dir nicht ab.

    Livecams sind ein Beispiel dafür, es war in Porec zb, noch nie so leer wie in diesem Jahr.

    Ciao Bella

  3. jolanda

    ich kenn von Rab auch so Beispiele mit den Unterkunfts-Anfragen, die einen können sich kaum retten vor Anfragen und bei anderen herrscht die totale Krise, man muss hier also differenzieren

  4. Soline

    @Finanzkrise

    Bilder sagen in der Tat (fast) alles. Siehe hier:

    http://www.hrt.hr/index.php?id=48&tx_ttnewstt_news=45332&tx_ttnewsbackPid=38&cHash=d700b90a7a

  5. Mrvica

    Allein gestern,am 10.08.2009,wurden in der Zeit von 8Uhr bis 20 Uhr
    von 12 verschiedenen Personen um Zimmer nachgefragt.
    Ich selbst hätte in meinem Haus alle 6Wohnungen mehrfach vermieten können,was ich aber in diesem Jahr nicht möchte.
    Wie es an anderen Standorten in Kroatien mit dem Tourismus aussieht,entzieht sich meiner Kenntnis.

Einen Kommentar schreiben: