Zwischenfall mit Beyoncé in Dubrovnik (2)

Gestern wurde hier darüber berichtet, dass es bei dem Besuch der amerikanischen Popsängerin Beyoncé Knowles in Dubrovnik einen Zwischenfall gegeben hat, weil sie von einem aufdringlichen Paparazzi fotografiert worden sein soll.

Heute stellt sich der Fall etwas anders dar. Es handelte sich nicht um einen Paparazzo, sondern um einen einheimischen Kameramann, der die Gäste auf offener Strasse gefilmt hat. Er ist von einem Leibwächter angegriffen worden und hat sich das nicht gefallen lassen.

Die Polizei hat heute schnell reagiert und gegen den Leibwächter und den Kameramann ein Strafverfahren eingeleitet. Damit der Leibwächter, ein 31-jähriger niederländischer Staatsbürger, das Land nicht verlassen kann, hat sie ihm erst einmal den Reisepass abgenommen.

Hier kann man ein Video von dem Vorfall sehen.

Hier kann man sehen, wie er heute auf die Polizeiwache gebracht worden ist.

Edit 19:20 Uhr. Ein Schnellrichter hat den Leibwächter Julius Gerhard de Boer (31) heute zu einer Geldstrafe von 500 Kuna verurteilt.

Einen Kommentar schreiben: