»Gesundheits FBI« ab sofort im Einsatz

Die bei der kroatischen Krankenkasse (HZZO) versicherten Personen, mussten in der Vergangenheit damit rechnen, dass sie im Falle der Arbeitsunfähigkeit zu einem Vertrauensarzt der Kasse vorgeladen worden sind.

Wegen des hohen Krankenstandes hat der zuständige Minister Darko Milinović angeordnet, dass dieses System zunächst einmal abgeschaft wird. Ab sofort kommen von der Krankenkasse beauftrage Ärzte zum Einsatz, die landläufig als Gesundheits FBI bezeichnet werden.

Arbeitsunfähige Personen müssen jetzt jederzeit damit rechnen, von diesen Ärzten zu Hause aufgesucht zu werden. Sie überprüfen dann, ob weiterhin eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Ausserdem werden sie überprüfen, ob der Arbeitsunfähige sich dementsprechend verhält und keiner anderen Tätigkeit nachgeht.

Mit dieser Massnahme will der Minister den hohen Krankenstand senken. Ob ihm das gelingt, bleibt abzuwarten

Einen Kommentar schreiben: