Angeln in der kroatischen Adria

Für das Angeln in der kroatischen Adria gelten gesetzliche Vorschriften. Diese sind durch ein Gesetz vom 11.11.2005 erlassen worden. Es spielt keine Rolle ob von Land oder von einem Boot geangelt wird.

Wer als Tourist angeln will hat diese Vorschriften selbstverständlich auch zu beachten.

Vor dem Angeln muss man sich einen Angelschein kaufen, den man z.B. in Touristikbüros bekommen kann Es gibt eine zeitliche Abstufung. Man kann ihn für 1 Tag (60 Kuna), 3 Tage (150 Kuna), 7 Tage ( 300 Kuna), 30 Tage (700 Kuna) erwerben.

Darüberhinaus gibt es in dem Gesetz weitere Vorschriften, die man beachten muss. So ist es z.B. verboten, in Häfen oder an Stränden zu angeln. Auch die Anzahl der erlaubten Hacken ist genau geregelt.

Wer gegen diese Vorschriften verstösst, muss mit einer Bestrafung rechnen.

Bürger die ihren ständigen Wohnsitz in der Republik Kroatien haben, können Mitglied in einem örtlichem Angelverein werden. Wenn sie dort ihren Jahresbeitrag bezahlt haben, benötigen sie keinen extra Angelschein mehr.

Einen Kommentar schreiben: