Erlebnisse in kroatischen Krankenhäusern

In der Touristenzeit werden die Krankenhäuser insbesondere an der Küste, auch von ausländischen Staatsbürgern aufgesucht und diese werden bei der Notfallambulanz aufgenommen und behandelt.

Neben der medizinischen Versorgung geht es da auch um die Frage der Kostenübernahme. Die meisten Patienten können durch Vorlage von Unterlagen nachweisen, dass sie, selbst wenn sie aus dem Ausland kommen, für den Fall der Krankheit versichert sind und eine Kostenübernahme gesichert ist.

Es gibt aber auch Patienten, die diesen Nachweis nicht erbringen können und sagen, dass sie die Kosten der Behandlung und den Krankenhausaufenthalt privat übernehmen. Auch ihnen wird geholfen.

In der abgelaufenen Saison ist es nicht selten vorgekommen, dass Patienten, als es ihnen wieder besser ging, meist bei Nacht wenn es keiner mitbekommen hat, das Krankenhaus verlassen haben, ohne sich um die Übernahme der Kosten zu kümmern. Dadurch erleiden die Krankenhäuser einen nicht unerheblichen Schaden, den letztendlich der Staat übernehmen muss.

In diesen Fällen eine Lösung zu finden ist sehr schwer.

Einen Kommentar schreiben: