Künftiger kroatischer Staatspräsident sollte katholisch sein

Heute hat in Udbina in der Lika eine heilige Messe stattgefunden, bei der den Kroaten gedacht wurde, die in dieser Gegend vor einigen hundert Jahren, von den Osmanen (Türken) umgebracht worden sind.

In der überfüllten Kirche wurde sie von Bischof Slobodan Štambuk konzelebriert. Dabei hat er den Wunsch zum Ausdruck gebracht, dass der kroatische Staatspräsident, der Anfang nächsten Jahres neu gewählt wird eine Person ist, die der katholischen Kirche angehört.

Er hat nicht gesagt, was er von dem Präsidentschaftskandidaten der grössten kroatischen Partei, der HDZ hält.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: