Kurtaxe in Kroatien

Nicht selten wird behauptet, dass in Kroatien keine Kurtaxe zu zahlen ist, wenn man sich selbst bei der Polizei anmeldet.

Diese Behauptung ist nicht richtig. Die polizeiliche Anmeldung und die Kurtaxe, sind zwei ganz unterschiedliche Dinge. Wird jemand angetroffen der Kurtaxenzahlungspflichtig ist und sie nicht bezahlt hat, droht ihm eine Geldstrafe zwischen 2.000 bis 10.000 Kuna.

Das entsprechende Gesetz vom 18.12.2008 findet man hier.

Edit: Zur Klarstellung noch folgendes: Dieses Gesetz findet nur bei den Personen Anwendung, die nicht ihren ständigen Wohnsitz in dem bewohntem Objekt haben.

5 Kommentare zu “Kurtaxe in Kroatien”

  1. roevernhole

    also mir wurde im tourismusbüro in rovinj gesagt ich muss keine kurtaxe bezahlen. ich hoffe nur die mitarbeiterin dort war kompetent und hat sich nicht vertan.

  2. roevernhole

    nachtrag zum vorherigen eintrag von mir: ich wäre dir dankbar wenn du mir in einer pm die wichtigste ounkte dieses gesetzes in deutsch zukommen lassen könntest, mein kroatisch reicht gerade mal um ein bier zu bestellen, grins, wünsche dir einen schönen sonntag.

  3. Soline

    In deinem Fall würde ich folgendermassen vorgehen.
    Schreib einen Brief, per Einschreiben und Rückschein, an das Landesinspektorat, schildere deinen Fall und frage an, ob und wieviel Kurtaxe du zahlen musst. Dann bist du immer auf der sicheren Seite, solange sich das Gesetz nicht wieder ändert.

  4. dino

    Schreib einen Brief, per Einschreiben und Rückschein, an das Landesinspektorat …

    Den Brief müsste man aber dann wohl in kroatisch verfassen.
    Ich habe mit deutschen sowie englischen Korrespondenzen in Kroatien (an Ministerien, Tourismuszentralen, HAC, HAK) folgende Erfahrung gemacht:

    Es kommt nix zurück, wenn man nicht auf kroatisch schreibt :-)

  5. Soline

    Den Brief müsste man aber dann wohl in kroatisch verfassen.

    Das ist mit Sicherheit zu empfehlen.

Einen Kommentar schreiben: