Spanferkelbratereien in Kroatien

In den letzten Tagen ist eine heftige Kritik an Spanferkelbratereien in Kroatien geäussert worden. Das ging sogar soweit, von Abzocke zu berichten. Es mag sein, dass jemand im vorigem Jahr auf der Insel Krk und in diesem Jahr auf der Insel Pag schlechte Erfahrungen gemacht, aber pauschal zu schreiben: ” Nein danke zu Spanferkel vom Spieß als Spezialität in Kroatien” ist eine Übertreibung.

Heute konnte man die Gelegenheit nutzen, in der Spanferkelbraterei in Gostinjac auf der Insel Krk, von dieser leckeren Spezialität eine Portien zu bestellen und abzuholen.  Dazu gehören nun einmal Knochen und ein wenig fettiges Fleisch, aber gerade dadurch hat es den besonders guten Geschmack. Von einem zertrümmerten Schweinskopf war nichts zu sehen. Der Preis hat übrigens 120 Kuna, etwa 16 Euro pro kg betragen.

Wer sehen möchte, wie so etwas aussieht, kann hier erkennen, dass es nicht nur lecker schmeckt, sondern auch sehr gut anzuschauen ist.

Photobucket

Ein weiteres Foto zu zeigen ist leider nicht möglich, denn diese Portion ist vor wenigen Minuten verspeist worden.[smile]

Hinweis: Es handelt sich um eine ganz normale Portion, die nicht extra für diesen Bericht verkauft worden ist.

4 Kommentare zu “Spanferkelbratereien in Kroatien”

  1. Horst

    Hallo Soline,
    natürlich sind umgerechnet 16 € pro Kilo ein stolzer Preis, aber man darf nicht vergessen, “it’s all inclusiv”. Ich weiss zwar nicht, wem der zertrümmerte Schweinskopf “zu Kopfe gestiegen” ist, aber wirklich viel Ahnung von “echt lekerem” scheint da nicht zu sein.

  2. istra

    Das ist doch Geschmacksache!

    Ich bin ein Gegenbeispiel zum “Horst”.
    Mir graust vor soviel Fleisch und dazu noch fettig!
    Und dafür auch noch so niedliche kleine Schweinchen züchten und töten!
    Das kann ich beim besten Willen weder essen noch gut heißen.

    Guten Appetit oder dobar tek!

  3. Saganul

    Auf solche Uraltberichte und -kommentare zu antworten ist gleichzusetzen mit Leichenschänderei ;-)
    Langeweile in Opatija? Hätte vorhin einen weiteren Helfer gut gebrauchen können beim Holzholen aus dem Wald :-)

    P.S.: Ich mag die aufgespießten toten Viecher am Straßenrand auch nicht sehen, geschweige denn sowas essen. Aber suum cuique!

    Bog

  4. istra

    @Saganul

    Hast ja Recht!
    Das alte Spanferkel aus 2009 ist nicht mehr genießbar.
    Habe das Ablaufdatum übersehen.
    Dank google Übersetzer: Meus mihi!

    Zum Holz holen leider keine Zeit weil gerade einen Kursus im Bauen Kroatischer Mauern (Stahlbeton, Naturstein in Beton und Trockenmauer aus Naturstein, also das ganze Programm) hier gebucht habe!
    Bok. ;-)

Einen Kommentar schreiben: