Vater und Sohn vorläufig festgenommen

In der dalmatinischen Stadt Kaštel nahe Split, hat die Polizei den italienischen Staatsbürger Valerio Larovere  (61) und seinen Sohn Verio Larovere (38), die dort in einem eigenen Haus leben und eine Daueraufenthaltserlaubnis haben, vorläufig festgenommen.

Sie leben dort mit ihren Nachbarn auf Kriegsfuss der eskaliert ist, als sie vor ein paar Tagen die 16-jährige Tochter des Nachbarn beschimpft haben. Dieser hat daraufhin Anzeige bei der Polizei erstattet.

Der Vater ist daraufhin von der Polizei in das Krankenhaus von Split gebracht worden, wo er aber nicht bleiben konnte, weil er gesund war.

Daraufhin ist er mit einem Benzinkanister auf das Dach des Nachbarn gestiegen und hat gedroht das Haus anzuzünden. Es stellte sich aber heraus, dass der Kanister leer war und er seine Drohung nicht wahrmachen konnte. Aus Angst hat der Nachbar dann aber trotzdem die Polizei verständigt.

Es ist dann zu einem verbalem Streit zwischen ihm und seinem Sohn mit der Polizei gekommen, die sie dann vorläufig festgenommen hat. Jetzt muss ein Richter entscheiden, wie weiter vorgegangen wird. Die Botschaft der Republik Italien ist eingeschaltet worden.

Einen Kommentar schreiben: