Zwei Seenotrettungsfälle in Istrien

Gestern Abend ist im Seegebiet von Rabac eine Havarie passiert. Ein 29-jähriger slowenischer Staatsbürger war mit seinem 9-Meterboot auf dem Weg von Izola über Novigrad nach Punat. Um 20:00 Uhr hat er die Notrufzentrale alarmiert und die Hafenverwaltung von Pula hat dafür gesorgt, dass bereits um 20:25 Uhr ein Schlepper an der Unfallstelle war, der ihn dann in den Hafen von Rabac gebracht hat. Mit einer Spezialpumpe hat die Feuerwehr das Wasser aus dem Boot gepumpt, so dass es nicht gesunken ist.

Der zweite Fall hat sich im Seegebiet von Umag abgespielt. Gegen 21:25 Uhr wurde die Notrufzentrale informiert, dass ein 40-jähriger, ebenfalls slowenischer Staatsbürger, mit seinem Surfbrett vermisst wird. Durch eine gross angelegte Rettungsaktion konnte er gefunden werden und ist gegen 23:00 unversehrt an Land gebracht worden.

Einen Kommentar schreiben: