Aktivitäten des Tierheimes »Snoopy« in Pula

Das Tierheim »Snoopy« in Pula ist dafür bekannt, dass es herrenlosen Hunden und Katzen solange ein Asyl gewährt, bis sie neue Besitzer gefunden haben. Es wird ein unheimlicher Aufwand getrieben, um den Tieren ein vorübergehendes Zuhause zu geben. Die dafür notwendigen Geldmittel werden überwiegend aus Spenden aufgebracht. Selbst der deutsche Tierschutzverein Urlaubspfoten gewährt eine Unterstützung durch Geld- und Sachspenden.

Anlässlich des morgigen Welttages für Tiere, hat man sich auch noch eine andere Aktivität ausgedacht. Man hat auf dem Marktplatz von Pula einen Stand aufgestellt und von dort die Bevölkerung auf das Tierheim hingewiesen und gleichzeitig dafür geworben, dass man in der Stadt mehr auf den Tierschutz achten sollte. Ausserdem hat man gefordert, dass von der Stadtverwaltung schnellstens ein Tierheim organisiert wird, wo herrenlosen Tiere bis zu ihrer Vermittlung untergebracht und gepflegt werden.

Mehr dazu hier.

Meinung: Nach meiner Meinung ist diese Aktion genau der richtige Weg. Die Bevölkerung muss für dieses Thema sensibilisiert und die Stadt muss darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie ihren Verpflichtungen aufgrund des Tierschutzgesetzes nachkommt. Die Statdtväter/mütter von Pula sollten sich eigentlich schämen, dass das Tierheim für die Vermittlung und Ernährung, sowie die Pflege der Hunde und Katzen, auch auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen ist.

Ein Kommentar zu “Aktivitäten des Tierheimes »Snoopy« in Pula”

  1. Richy

    Danke für diesen Artikel ! Wieder ein öffentlicher Beitrag für die geschundenen und notleidenden Tiere. So lichtet sich der Schleier der Annonymität immer mehr.

    Es ist schön zu sehen daß immer mehr Kroaten selbst die Dinge in Hand nehmen, ja sogar auf die Strasse gehen, um für den Tierschutz zu werben.

    Ich werde diese sehr notwendige Arbeit auch weiterhin nach meinen Möglichkeiten von Deutschland aus untersrützen.

    Richy

Einen Kommentar schreiben: