Mehrere Bootsfahrer aus Seenot gerettet

Am Sonntag, dem 11.9.2009 ist für die gesamte Meeresküste von Kroatien eine Unwetterwarnung herausgegeben worden, in der darauf hingewiesen worden ist, dass es ab Montag starke Stürme und Unwetter geben wird.

Diese Warnung hat offensichtlich nicht alle Bootsfahrer veranlasst, sofort einen sicheren Hafen anzulaufen.

In der Nähe der Insel Susak ist am Montag z.B. ein Motorboot mit vier schweizer Staatsangehörigen an Bord, in Seenot geraten und hat einen Notruf abgesetzt. Trotz der hohen Wellen konnten alle Besatzungsmitglieder, von einem in der Nähe befindlichem Frachtschiff gerettet werden und sind heute Morgen, wohlbehalten im Hafen von Bakar eingetroffen.

Ebenfalls am Montag ist in der Nähe der Insel Cres, ein deutsches Ehepaar mit einem Segelboot in Seenot geraten. Es hat noch versucht, sich in einer Bucht zu retten und dort zu ankern. Aber auch dort war der Seegang so hoch, dass ein Ankern nicht möglich war. Durch ein sehr schwieriges Manöver, konnten es von der Wasserschutzpolizei abgeschleppt und in in den Hafen der Stadt Cres, in Sicherheit gebracht werden.

Einen Kommentar schreiben: