Pläne bei der Pevec-Gruppe

Die Pevec-Gruppe hat bekanntlich finanzielle Probleme. Die Schulden betragen schätzungsweise 2,6 Mrd. Kuna. 700 Mio. davon, bei etwa vierhundert Lieferanten. Der Rest bei Banken und dem Staat.

Wie jetzt bekannt geworden ist, sind die Eigentümer Zdravko und Visnja Pevec damit einverstanden, dass Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln und an die Gläubiger Aktien auszugeben, damit das Unternehmen gerettet werden kann.

Wie es heisst, soll bis spätenstens Dienstag nächster Woche entschieden werden, ob diese darauf eingehen.

Einen Kommentar schreiben: