Neue Streikdrohung bei Werft »3.Maj« in Rijeka

Die finanzielle Situation der Werft »3.Maj« in Rijeka, ist wieder einmal dramatisch. Nach Angaben der Zeitung “Novi List”, hat sie nicht einen Kuna in der Kasse oder auf dem Bankkonto.

Aus diesem Grund können die Löhne nicht gezahlt werden. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Želko Starčević besteht noch die Chance, bei einer internationalen Bank aus London, einen weiteren Kredit zu bekommen, damit die Lohnzahlungen vorgenommen werden können. Dazu sei aber eine Bürgschaft der Regierung notwendig.

Bei Nichtzahlung der Löhne, haben die Gewerkschaften mit einem Streik gedroht.

In der Stadt hat inzwischen eine Unterschriftenaktion zur Rettung dieser Werft begonnen.  In den ersten fünf Stunden, ist sie von 2.293 Bürgern unterschrieben worden.

Quelle: Novi List

Einen Kommentar schreiben: