RWE steigt aus LNG-Projekt in Kroatien aus

In Omišalj auf der Insel Krk ist geplant, ein LNG-Terminal zu bauen. Mit Schiffen soll Flüssiggas aus dem Nahen Osten nach dort gebracht und dann über Piplines weitergeleitet werden.

An diesem Projekt war auch der deutsche RWE-Konzern mit 17 Prozent beteiligt. Jetzt ist bekannt geworden, dass er sich nicht mehr an dieser Anlage beteiligen will.

Mehr dazu hier.

Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass damit dieses Projekt noch nicht “gestorben” ist.

Einen Kommentar schreiben: