Seerettungsaktionen im Jahr 2009 in Kroatien

Wie die Hauptverwaltung für Seerettung mit Sitz in Rijeka jetzt mitteilte, mussten in Kroatien in der Zeit vom 1.1.2009 bis 15.10.2009 insgesamt 312 Interventionen durchgeführt werden. Das waren 20 % mehr, als im Vorjahr.

Bei diesen Interventionen ging es um 812 Menschenleben. Das sind 40 % mehr als im Vorjahr.

Es hat 55 Strandungen von Booten und 81 Fälle gegeben, bei dem ein Motorschaden vorgelegen hat, oder etwas sonstiges im Boot nicht in Ordnung war. 38 Massnahmen wurden zur medizinischen Versorgung durchgeführt.

Im gesamten Zeitraum hat es 25 tödliche Unfälle gegeben und vier Personen werden noch vermisst. 40 Personen wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bei Tauchern mussten 23, bei Schwimmern 16 und bei Surfbrettfahrern 11 Aktionen durchgeführt werden.

Im Berichtszeitraum sind 184 Boote mehr oder weniger schwer beschädigt worden und es ist ein erheblicher materieller Schaden entstanden.

Quelle Glas Istre

Ein Kommentar zu “Seerettungsaktionen im Jahr 2009 in Kroatien”

  1. Klaus

    An den Bloger:
    Nachdem es Ende der Saison ist sag ich einfach nur mal Danke für die Führung des Blogs! Die unzähligen Infos und die tollen News! DANKE!!

Einen Kommentar schreiben: