Strasse »D-100« Porozina – Mali Lošinj

Bei der Staatsstrasse D-100 handelt es sich um die Inselmagistrale von Porozina nach Mali Lošinj. Sie ist fast 90 km lang und ist in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut worden. Bei dem damaligem Bau hat man nicht berücksichtigt, dass später einmal ein grösseres Verkehrsaufkommen über sie abgewickelt werden muss.

In den letzten Jahren ist mehr als die Hälfte dieser Strasse erneuert worden. Trotzdem gibt es noch Teilstücke, die nicht den heutigen Verkehrsverhältnissen entsprechen. Das gilt vor allem für Abschnitt zwischen Osor und Nerezine.

Wie Ivica Tomljanović, der Sprecher der Strassenbauverwaltung aus Rijeka mitteilte, ist die Situation vor Ort sehr ärgerlich und gefährlich, weil die Strasse teilweise noch verwinkelt, eng und mit einem schlechtem Asphalt ausgestattet ist. Teilweise seien noch nicht einmal Mittelstreifen vorhanden.

Deshalb sei es im Sinne der Verkehrssicherheit sehr wichtig, dass auch noch die fehlenden Teilstücke, so bald wie möglich erneuert werden. Er konnte aber nicht sagen, wann dies der Fall sein wird. Dies hätten diejenigen Politiker zu entscheiden, die schon vor Jahren versprochen haben, dass sie vollständig erneuert wird.

Besucher müssen aus diesem Grund damit rechnen, dass es auf der Magistrale D-100 weiterhin Engpässe und Behinderungen anzutreffen sind.

Quelle: Novi List

Einen Kommentar schreiben: