Zusätzliche Probleme bei der Pevec Gruppe

Die Pevec Gruppe befindet sich bekanntlich in finanziellen Schwierigkeiten.

Dazu ist Vladimir Šelebaj-Sellier von der Besitzerfamilie Pevec als Krisenmanager eingestellt worden und wurde Generaldirektor des Unternehmens.

Er bestätigte jetzt noch einmal, dass das Unternehmen Schulden von 2 Milliarden Kuna hat, denen nur 500 Mio. Kuna als Vermögenswerte gegenüber stehen.

Ausserdem hat er sich darüber beschwert, dass die Inhaberfamilie Višnja und Zdravko Pevec seine Tätigkeit nicht ausreichend unterstützt, so dass er nicht in der Lage sei, mit den Gläubigern richtig verhandeln zu können, um das Unternehmen vor dem Konkurs retten zu können.

Quelle: Index hr

Einen Kommentar schreiben: