67-jährige Frau von Fuchs gebissen

Gestern ist gegen 10 Uhr in dem Dorf Krupa, etwa 27 km von Obrovac in Dalmatien entfernt, eine 67-jährige Frau von einem Fuchs in den linken Fuss gebissen worden. Er war in den Hof ihres Anwesens gekommen.

Zum Glück hatte sie eine Stange zur Hand und konnte das Tier erschlagen.

Die verletzte Frau ist danach in die Gesundheitsstation nach Obrovac gebracht worden, wo man ihr aber nicht helfen konnte. Deshalb ist sie anschliessend in das Krankenhaus nach Zadar gefahren worden, wo ihr vorsorglich eine Spritze gegen Tollwut verabreicht worden ist.

Der zuständige Veterinär hat den toten Fuchs an sich genommen und in Split ist festgestellt worden, dass er tatsächlich an der Tollwut erkrankt war. Darüber ist das zuständige Inspektorat sofort informiert worden, damit es Gegenmassnahmen gegen die Verbreitung der Tollwut in diesem Gebiet unternimmt.

Einen Kommentar schreiben: