Ärger in der Gemeinde Medulin in Istrien

Zur Erledigung kommunaler Aufgaben hat die Gemeinde Medulin in Istrien, vor einigen Jahren ein eigenes Unternehmen gegründet. Es handelte sich um die Firma Albanež d.o.o. Geschäftsführer und Direktor war bis letzten Montag Igor Felker.

Schon vor ein paar Monaten hat der neue Bürgermeister Goran Buić kritisiert, dass dessen Gehalt 20.000 Kuna monatlich beträgt und war der Meinung, dass es aufgrund der wirtschaftlichen Lage gesenkt werden müsse. Diese Meinung hat er nicht nur intern, sondern auch in der Gemeindezeitung öffentlich verbreitet.

Über diese Frage konnten Felker und Buić keine Einigung erzielen und daraufhin hat ihn der Bürgermeister am letzten Montag eigenmächtig fristlos entlassen und Drago Brulc zum neuen Direktor ernannt. Einen Beschluss des Gemeinderates darüber hat es nicht gegeben.

Wie die Zeitung Glas Istre schreibt, hat der entlassene Direktor heute eine Pressekonferenz veranstaltet, auf der er mitteilte, dass auf seinen Antrag durch die Behörden, sämtliche Konten der Firma Albanež d.o.o. gesperrt worden sind und keine Auszahlungen mehr vorgenommen werden dürfen. Der neue Direktor habe keine Vollmacht, um über diese verfügen zu können.

Die Pressekonferenz hat unter dem Motto “die Diktatur des Bürgermeisters Buić” gestanden und sein Handlungen sind als lateinamerikanische Manieren bezeichnet worden. Aus diesem Grund ist gefordert worden, dass schnellstens eine ausserordentliche Gemeinderatssitzung stattfindet.

Es bleibt jetzt abzuwarten, ob die Situation weiter eskaliert und ob die kommunalen Aufgaben noch ordnungsgemäss erfüllt werden können.

Meinung: Um diesen Fall von aussen beurteilen zu können, fehlt das notwendige Insiderwissen. Es ist aber interessant zu sehen, dass der Direktor eines Kommunalunternehmens, welches einer kleinen Gemeinde in Kroatien gehört, bis jetzt monatlich 20.000 Kuna an Gehalt bekommen hat.  Für andere Zwecke standen bis jetzt nur wesentlich geringere Summen zur Verfügung. Hinweis dazu: Solche Gehaltszahlungen an Direktoren von Kommunalunternehmen, sind in Kroatien nicht unüblich.

Edit: Heute wurde bekannt, dass der neue Direktor Drago Brulc inzwischen alle Vollmachten erhalten hat und dafür sorgen konnte, dass die Arbeitnehmer des Unternehmens ihren Oktoberlohn bekommen haben. Im Moment wird nur noch über die Abfindung des alten Direktors gestritten.

Einen Kommentar schreiben: